Die Schwangere Nachbarin

Es waren Ferien und mein bester Freund Paul und Ich chillten wie so oft an unserem Pool. Zwischendurch spielten wir eine Runde Federball und hatten einfach Spaß. Ich wohnte hier mit meinen Eltern in einer schönen Gegend in der ein Einfamilienhaus an das andere grenzte. Meist getrennt durch eine Hecke oder Mauer. Wir spielten wieder Federball, und nachdem Paul 2 der Federbälle schon auf unser Hausdach geschossen hatte, landete der nächste im Garten der Nachbarn. „Scheiße Paul, das war der letzte, mit was sollen wir jetzt spielen?“„Ich mach das“ antwortete Paul und lief nach draußen. Er läutete an der Tür der Nachbarn doch niemand machte auf. „Das Auto ist weg, ich glaube die sind nicht da“ war er sich sicher und ging wieder in unseren Garten und stellte sich vor die Mauer die unser Grundstück von dem anderen trennte. „habt ihr eine kleine Leiter?“ dann klettere ich schnell mal rüber. Ich holte aus der Garage die Leiter und Paul kletterte auf die Mauer und hüpfte in den Garten der Nachbarn. Ohne darüber nachzudenken wie ich da wieder zurück komme folgte ich Paul in den Garten. Nachdem ich mich von meinem Sprung aufgerappelt hatte lief ich zu Paul der hinter einem Busch hockte und zur Veranda schaute. „Martin schau, wie geil ist das denn?“ flüsterte er mir zu. Ich schaute zur Veranda und sah unsere Nachbarin auf einer Sonnenliege schlafen. Sie war eine Frau Anfang 30, hatte lange schwarze Haare und sah sehr gut aus. Eigentlich war sie sehr schlank doch momentan war sie hoch schwanger und ihr dicker Bauch war gut zu sehen. Sie war völlig nackt und schien eingeschlafen zu sein. Sie lag am Rücken und ihre Beine waren leicht angewinkelt und geöffnet so dass wir ihre glatt rasierte Spalte sehen konnten. Unser Federball lag genau zwischen ihren Beinen. „Den hol ich mir. Und dabei kann ich mir ihre Möpse und Fotze genauer ansehen.“ Flüsterte Paul, und ehe ich antworten konnte schlich er sich weiter in Richtung Veranda. „Maine erste Möse die ich Live sehe und dann noch so eine geile.“ Grinste Paul mich an. Beide hatten wir schon einen harten Schwanz beim Anblick dieser geilen Frau. „Komm wir machen Fotos“ sagte ich zu Paul und zückte mein Handy. Ich knipste ihren Busen und ihre Pussy, so nah wie möglich. Paul zog seine Hose runter und hielt seinen harten Schwanz über ihr Gesicht. „Mach davon ein Bild“ kicherte er, und ich knipste weiter. Wir wurden immer mutiger und so hielten wir beide nun unsere Schwänze ganz dicht an ihren Mund. Ich machte von oben ein Foto und als wir es ansahen, sahen wir das Sie die Augen offen hatte. Noch bevor wir weglaufen konnten packte sie uns an unseren harten Schwänzen. „Ihr kleinen Wixer habt ihr nichts Besseres zu tun als eine schwangere Frau zu belästigen die schläft? Paul und ich sahen uns an und keiner brach ein Wort heraus. „Das wird euren Eltern nicht gefallen, denke ich mir.“ Sagte sie mit einem höhnischen Grinsen im Gesicht und hatte unsere Schwänze dabei immer noch Fest gepackt. „Tut uns leid“ versuchte ich irgendwie glaubhaft rüber zu bringen. „Bitte sagen sie nichts unseren Eltern“.„Ich soll also nichts sagen? Ich soll nicht sagen ihr habt mich belästigt? Wisst ihr ich lüge nicht gerne, und damit ich nicht lügen muss, sollte es so aussehen als ob wir alle dasselbe gewollt hätten.“Paul und ich sahen uns fragend an und noch bevor wir uns im Klaren waren was da gerade abgeht stand sie auf und ging zur Terassentür. „Braucht ihr eine extra Einladung?“ sagte sie fordernd und ging hinein. Wir folgten ihr bis ins Schlafzimmer. „So ihr Grünschnäbel dann werde ich Euch mal entjungfern oder will einer von euch behaupten er hätte schon mal gefickt?“ Wir schüttelten beide den Kopf und sie legte sich auf das Bett. „Na los raus aus den Klamotten und her zu mir.“ Wir zogen uns aus und setzten uns neben sie ins Bett. „He nicht so schüchtern, vorhin als ihr dachtet ich schlafe wart ihr auch nicht so vorsichtig.“ Sie legte sich zurück und wir hielten ihr wie vorhin die Jungschwänze vors Gesicht. Sie begann genüsslich daran zu lutschen und zu blasen. Ihr geschickter Mund und unsere Unerfahrenheit waren eine Kombination die uns den Saft in den Eiern schnell hochsteigen ließ. Sie hatte gerade meinen Schwanz im Mund und wixte nebenbei Pauls Schwanz als er schon los spritzte. Sie warme Sahne verteilte sich in hohem Bogen auf ihrem Gesicht und ihren Brüsten. Bei dem Anblick ihrer zugewixten Visage kam auch ich und spritzte der geilen Sau in den Mund. Sie schluckte ein paar Mal und lächelte uns an. „Martin du leckst mich und Paul leckt sein Sperma von meinen Brüsten.“Ich Legte mich zwischen ihre Beine, und hatte ihr nass glänzendes Loch vor meiner Nase. Ich zog den Duft ihres Intimen Bereiches mit meiner Nase ein und begann vorsichtig mit der Zunge über ihren Spalt zu lecken. Sie stöhnte und gab mir Anweisungen wie ich es machen sollte. Dabei drückte sie meinen Kopf gegen ihren Schoss und stöhnte immer lauter. Paul leckte derweil brav sein Sperma von den Brüsten und liebkoste dabei ihre Knospen. Ich durfte Sie solange lecken bis sie ihren ersten Orgasmus raus schrie. Ich schlabberte und leckte die ganze Zeit an ihrer nassen Fotze die dabei immer geiler schmeckte. „jetzt wird gefickt ihr kleinen Racker, leg dich auf den Rücken Martin“Ich legte mich auf den Rücken und sie setzte sich auf mich. Mein Schwanz flutschte in ihre nasse Grotte und sie begann mich zu reiten. Paul stand auf dem Bett so das sie seien Schwanz beim Reiten blasen konnte. Ich massierte ihre Brüste und streichelte ihren Bauch. Sie fickte mich dabei immer schneller und ich hatte das Gefühl immer tiefer in sie zu gleiten. Sie kreiste ihr Becken auf meinem Schwanz und legte es darauf an das ich komme. Ich packte mit beiden Händen ihre Brüste und konnte es nicht mehr zurückhalten und spritzte meinen Saft in ihren dicken Bauch. Sie blieb kurz auf mir sitzen und blies weiter an Pauls Schwanz. „Auch du darfst noch ficken“ hauchte sie Paul an und drehte sich herum. Ich lag immer noch auf dem Rücken uns sie setzte sich mit ihrer Vollgespritzten Fotze auf mein Gesicht. „Brav auslecken“ sagte sie zu mir und lehnte sich nach vorne. „und du Paul fickst mich dabei von hinten.“Ich lag unter ihr und konnte mich kaum rühren, mein Sperma tropfte aus ihrer Spalte in meinen Mund und ich musste es auflecken und schlucken. Dann konnte ich zusehen wie Paul seinen Schwanz in ihre Fotze schob und sie zu ficken begann. Immer mehr Saft und Sperma kam aus ihrem nassen Loch. Sie stöhnte wieder laut auf und ihre Fotze spritzte, ihr Saft lief nur so aus ihr heraus und über mein Gesicht. Paul fickte sie nun recht ungestüm und zog seinen Schwanz soweit heraus das er beim nächsten zustoßen direkt in ihren Po fuhr. Sie schrie und stöhnte kurz auf. Er fickte wie besessen weiter und pumpte mit lautem Gestöhne seinen Saft in ihren Darm.Ich war erst froh, denn so dachte ich das ich sein Sperma nicht auch noch auflecken muss. Sie blieb aber auf mir sitzen und hatte auch meinen Schwanz wieder im Mund. Sie rutschte mit ihrem Becken nach vorne so das ich an ihrem Po lecken musste, dabei drückte sie das Sperma von meinem Freund aus ihrem Po. Ihren Mund an meinem Schwanz zu haben war so geil das ich ohne nachzudenken an ihrem Poloch leckte und nur darauf wartete bis sie mich zum spritzen bringt. Es dauerte ein paar Minuten und ich ergoss eine weiter Ladung weißer Ficksahne in ihren Mund. Zu guter Letzt durfte auch Paul nochmal vor ihr wixen und seinen Saft auf den schwangeren Bauch spritzen.Sie legte sich entspannt zurück und sagte noch: „Vergesst euren Federball nicht.“Mit zitternden Knien gingen wir nach Hause, und keiner unserer Freunde glaubte uns das Erlebte……

Deutsche Porno:

deutsche schwangere nachbarin , nachbarin schwanger porno , sex schwanger nachbarin

Die Schwangere Nachbarin

100% 1 Raten
  • Ansichten: 1332

    Hinzugefügt: 4 Jahren vor

    Discuss this post ?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Sitemap - Deutsche Porno - Kostenlose Porno - Gratis Porno
    takipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.com