Die mollige Balkanmöse

Die mollige BalkanmöseEines Samstagmorgens wurde ich durch das Läuten meiner Türklingel unsanft aus einen geilen Traum gerissen.Ich wollte gerade aufstehen da klingelte es wieder, ich rief ja einen Moment bitte.Da ich nackt geschlafen habe suchte ich verzweifelt meinen Morgenmantel.Ahh da liegt er ja, dachte ich. Da klingelte es schon wieder. Etwas wütend rief ich, ja Moment.Also schlüpfte ich rasch in meinen Morgenmantel und ich machte mich auf in Richtung Tür.Ich sperrte das Schloss auf und als ich die Tür öffnete, stand eine etwa dreißigjährige etwas mollige schwarzhaarige Frau vor meiner Tür.Guten Tag Herr, ich kommen wegen Fensterputzen, sie mich haben bestellt für heute neun Uhr, sagte sie in gebrochen Deutsch lächelt.Da fiel es mir wieder ein das ich eine Putzdame bestellt habe die mir die Fenster putzt.Sie fragte, ich jetzt kommen rein.Ich sagte, ja ja kommen sie.Ich seien Jelena Titowitsch und du, fragte sie.Ich sagte ich heiße Detlef Schwengel.Als ich ihr die Hand zur Begrüßung reichte, rutschte mein halb steifer Pimmel hinter dem Morgenmantel nach vor und ich bemerkte wie sie ihn richtig anstarrte.Du seien sehr fescher Mann, sagte sie lüstern lächelt.Ich schaute sie jetzt auch von oben nach unten an.Sie hatte ihre langen schwarzen Haare zu einem Tut zusammen gebunden.Sie trug eine kurze Arbeitsschürze und schwarze Leggings dazu schwarze Pumps.Sie hatte einen geilen großen Busen.Der muss sicher Doppel E Größe sein dachte ich.Sie hatte zwar einen etwas dicker Po aber in der Leggings kam sehr gut zur Geltung.Ich lächelte sie an und sagte, du siehst aber auch sehr gut und sehr sexy aus woher kommst du.O danke lieber Herr, ich kommen aus Bosnien.Ihr Akzent und ihr molliges wollüstiges Auftreten trieb mir das Blut so in meinen Schwanz das er noch weiter aus meinem Morgenmantel heraus ragte.O ich dir gefallen, du mir auch gefallen besonders deine Schwanz, sagte sie.Ja du gefällst mir, sagte ich.Ich machen Vorschlag ich putzen Fenster nur mit Schürze und Pumps an du dich nackt auf Couch setzen damit ich sehen kann deine tolle große Schwanz und deine Muskelkörper, wenn ich fertig mit Putzen du mich dann du mich geil ficken dann du nix bezahlen, sagte sie lüstern lächelt.Okay, sagte ich schmunzelnd.Ich setzte mich auf die Couch dabei öffnete ich meinen Morgenmantel, sie verschwand kurz im Bad um sich umzuziehen.Sie kam nach zirka fünf Minuten lächelt heraus.Sie hatte sich nur eine Oberschürze und ihre Pumps angezogen.Sie hatte ihren Tut aus den Haaren gelöst, dabei ragten ihre langen schwarzen Haare fast bis zu ihrem drallen und prallen Po hinunter.Weiters hörte ihre Schürze knapp über ihre teil rasierte Muschi auf.Auf Grund ihrer großen Brüste ging die Schürze vermutlich nicht weiter hinunter.Außerdem hatte sie sich über ihre Muschi ein schönes kleines schwarz behaartes Lustdreieck rasiert.Ich sah sie an und sagte, eine schöne heiße Spalte hast du da, während sich mein Pimmel wieder etwas aufrichtete.Ohh du haben geilen großen Schwanz Muschkiti, ich glauben ich können jetzt nicht Fensterputzen, mir ganz heiß ich spüren wie mein Fotze feucht werden, sagte sie leicht stöhnend.Okay dann verzichten wir auf das Fensterputzen da ficken wir gleich, sagte ich.Okay aber ich zuerst tanzen zu Bosnischer Musik dann du noch geiler werden, sagte sie.Na dann leg mal auf, sagte ich.Sie stellte die Musik an und sie begann sehr erotisch zu Tanzen.Sie zog sich dabei die Schürze ganz langsam aus so dass endlich ihre großen drallen Brüste zum Vorschein kamen.Als sie die Schürze ablegte ließ sie ihre Brüste zum Takt der Musik hin und her hüpfen.Ohh Mann hast du geile Titten, sagte ich.Ja jetzt ich drehen mich um damit sehen kannst meine geile Po, sagte sie.Sie drehte sich um und sie wackelte mit ihrem Po so geil das war ein sehr geiler und schöner Anblick.Ich stand auf und lies meinen Morgenmantel auf die Couch gleiten ich ging mit meiner harten Luststange auf sie zu.Sie tanze immer noch mit dem Rücken zu mir, da faste ich ihr mit beiden Händen an ihre üppigen Popacken.Ich massierte sie werden sie weiter nackt tanze.Jetzt drehte sie sich um und sagte, komm du mich jetzt küssen.Wir ließen unsere Zungen übereinander gleiten, währenddessen griff ich auf ihre geilen Brüste um sie zu kneten.Sie griff mit einer Hand nach meinem Schwanz um ihn zu wichsen, mit der anderen Hand graulte sie mir die Hoden mit ihren langen schön lackierten Fingernägeln.So du jetzt lutschen meine geile Titten, stöhnte sie.Ich knetete und lutschte ihre geilen Nippel bis sie hart wurden.Sie wichste immer meinen harten Schwanz.So ich dich jetzt blasen wollen und du müssen abspritzen in meine Mund zuerst, stöhnte sie.Warum soll ich schon so früh spritzen, fragte ich sie.Du spritzen ich saugen den Sperma dann wir können weiter und länger ficken, sagte sie.Okay das ist gut, sagte ich lächelt.Also setzte ich mich auf die Couch sie kniete sich vor mich hin und sie legte dabei ihre üppigen Brüste auf meine Oberschenkel und sie begann meinen Schwanz immer tiefer und tiefer in ihren Mund lutschend zu schieben.Mit einer Hand hielt sie meine Hoden fest, dabei ließ sie meinen Schwanz immer aus ihrem Mund gleiten damit sie die Eichel mit der Zungenspitze bearbeiten konnte.Ohh jaaa wenn du weiter so machst dann kommt es mir gleich, schnaufte ich.Ja du jetzt spritzen in meine Mund ich will alles schlucken, nuschelte sie während sie mir gerade den Hodensack lutschte.Ja ja ja, es klappt ich spritze jetzt, schrie ich vor Geilheit.Sie saugte und saugte und ich spürte wie mir der heiße Saft aus der Eichel schoss, in ihren heißen Mund.Sie schluckte alles, sie schmatzte richtig.Oohh war das geil sagte ich.Ja dir gefallen, aber wir noch nicht fertig jetzt ich auf Couch ich machen Hündchenstellung damit du gut können lecken mein Muschi und Poritze, wenn du lecken meine Poritze ich ganz geil werden, sagte sie.Sie legte sich als mit dem Po nach oben in der Hündchenstellung auf die Couch, ich kroch auch auf die Couch so dass ich ihren geilen prallen Arsch im Gesicht hatte.Ich begann zuerst ihre üppigen Pobacken zu streicheln und zu lecken danach leckte ich abwechselnd ihre Möse und ihre Pofotze.Sie stöhnte immer lauter dabei knetete sie ihre dicken Titten abwechselnd mit der Hand.Ihr Mösensaft lief mir schon über die Lippen aber irgendwie leckte ich ihr Poloch lieber.Ich massierte ihr ihre bereits lustvoll angeschwollen Schamlippen und ihren bereits sehr hart geworden Kitzler mit der Hand.Mit meiner Zunge leckte ich sie immer tiefer in Poloch hinein bis ich den herrlichen Genuss des Posaftes spürte.Du mach das gut ich lieben es wenn mein Pomuschi werden geleckt, aber noch mehr ich mögen wenn ich gefickt in meine Arschloch, stöhnte sie keuchend.Das kannst du haben, sagte ich.Aber zuerst ich deine Schwanz wieder ganz hart blasen dann du ficken mich zuerst in Möse dann du ficken meine Arsch, keuchte sie.Sie drehte sich um, ich setzte mich auf die Couch und sie fing an meinen Schwanz zu blasen das er wieder zu einem harten Riemen wurde.Danach setzte sie sich mit ihren dicken geilen Arsch auf meine Oberschenkel, dabei ließ sie meinen harten Pimmel in ihre nasse heiße Fotze gleiten.Sie bewegte sich stöhnend und vor Lust keuchten auf meiner Luststange auf und ab, ihre drallen Pobacken schnalzten immer mit einem lauten klatschen auf meine Oberschenkel.Dabei schaukelte sie mir immer ihre geilen Brüste ins Gesicht so dass ich schön ihre Nippel lutschen konnte.Wir keuchten und stöhnenden was das Zeug hielt.Da hielt sie plötzlich an und keuchte, ich jetzt machen Hündchenstellung dann du ficken meine Arschloch.Okay sie drehte sich um und ich steckte ihr mit einem sanften Ruck meinen steifen mit Mösensaft beträufelten Schwanz in ihre Pofotze.Ja du ficken schneller wie Stier, schrie sie.Ich rammelte sie wie ein Stier, meine Hoden klatschten richtig bei jedem Stoß gegen ihre nasse vor Geilheit triefende Fotze.Ja ich kommen ich spüren, schrie sie laut auf.Ja mir kommt es auch gleich, keuchte ich zurück.Bevor du kommen du raus ziehen und spritzen auf mein geilen Titten, schrie sie.Da spürte ich wie mir der Lustsaft in meinen Schwanz stieg.Jetzt, dreh dich um schrie ich.Sie drehte sich schnell um packte meinen Schwanz, presste ihn zwischen ihre dicken Titten.Sie knetet den zwischen ihren prallen Brüsten steckenden Schwanz.ja oohh ja ich spritze schon wieder, schrie ich keuchend, da streckte sie ihre Zunge heraus damit sie ja jeden Lusttropfen Auffangen konnte.Ahhh aahhh ist das geil, geil stöhnte ich.Sie packte meinen Schwanz wieder mit ihrer Hand dann schob sie sich ihn wieder in den Mund damit sie den letzten Tropfen heraus saugen konnte.So jetzt ich glauben dein Beutel seien leer, sagte sie grinsend lüstern.Ja das glaub ich auch, stöhnte ich lächelt.Danach zog sie sich an und bevor sie ging, sagte sie grinsend, wenn dein Beutel wieder voll dann rufen mich mit Nummer aus Zeitung dann ich können wieder entleeren.Das mache ich sicher, sagte ich lächelt zurück.ENDE

Die mollige Balkanmöse

100% 2 Raten
  • Ansichten: 647

    Hinzugefügt: 3 Jahren vor

    Discuss this post ?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Sitemap - Deutsche Porno - Kostenlose Porno - Gratis Porno
    takipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.com