Mit der Freundin beim Schwulenpaar

Meine Freundin Sabrina ist echt der Hammer und sie ist auch für alles offen. Gerade dann wenn es um Sex geht, hat sie kaum eine Grenze. Leider kann sie mir nicht alles geben was ich brauche und so treffe ich mich gelegentlich mit einem befreundetem Paar. Mit Tom und Andreas habe ich immer wieder ein paar spritzige Abenteuer.Jetzt nicht falsch verstehen. Sabrina weiß davon und weiß auch nur zu gut, dass sie mir keinen Schwanz geben kann. So ein Strap-On denn wir auch in unsere Sammlung haben ist ja ganz schön aber ersetzten kann es einen richtigen Schwanz nicht. Und ich bekomme bei den beiden immer gleich zwei Schwänze zum Preis von einem.Sabrina würde aber mal gerne dabei zusehen wenn wir drei unseren Spaß zusammen haben. Bei einem Treffen frage ich die zwei Jungs mal und sie sind nicht 100 % überzeugt davon aber würden es doch mir zu liebe auch mal versuchen.So kam es also das wir an einem schönen Samstagabend bei Tom und Andreas vor der Tür standen. Es war ein heißer Tag und ich hatte eine Dreiviertel Hose an. Diese war recht eng . Darüber ein weißes T-Shirt das auch nicht gerade weit ausfiel. Man konnte meinen Nippel gut erkennen die etwas abstanden. Sabrina hatte sich für ein luftiges Blumenkleid entschieden. Darunter auf jeden Fall ein paar schwarze Nylons. Das gehört bei ihr fast zu jedem Outfit dazu.Tom und Andreas öffneten die Tür. Beide waren wieder einmal braun gebrannt, als ob sie gerade wieder aus dem Urlaub kamen. Andreas ha ein Short an die nicht wirklich lang war. Sein kleiner Knack Po kam dabei gut in Szene. Darüber auch ein enges Shirt. Tom hatte ein paar enge Radler Hosen an und man konnte seinen dicken Schwanz eindeutig erkennen. Ich war von dem Anblick etwas angelengt und kann gar nicht mehr sagen was er oben an hatte.Nach der Begrüßung ging es gleich zum Essen. Die Kochkünste der beiden sind nicht wirklich die besten. So war ich schon froh, dass der Salat einigermaßen genießbar war. Der Wein war aber gut und so floss er in Mengen. Es wurde jede Menge gesprochen. Sabrina wollte natürlich alles über die beiden wissen.Das ging dann auch weiter als wir uns mit den Weingläsern im Wohnzimmer bequem machten. Sabrina erzählt gerne und viel und verpasste gerne mal warum wir eigentlich gekommen sind. So zog der Abend sich hin. Will jetzt nicht sagen, dass es uninteressant war. Aber etwas Aktion wäre schön gewesen.Irgendwann musste der Wein dann mal raus und es zog mich ins Bad. Als ich dort so meine Blasse entleerte kam mir eine Idee wie ich das ganze etwas anfeuern konnte. Schon bei dem Gedanken dabei wurde meine Schwanz hart. Zum Glück war ich schon mit dem pissen fertig.Ich zog mich ganz aus und spielte meinen Schwanz ganz hart. Dann ging es zurück ins Wohnzimmer. Da Gespräch verstummte sofort als ich mit meiner Latte rein kam. So musste ich wohl weiter vorgehen und stellte mich vor Andreas. Denn seine Blaskünste sind der Wahnsinn. Der nahm auch gleich meinen Schwanz in seinen Rachen.Schon kam ein kleines Stöhnen heraus. Er nahm ihn gleich ganz in den Mund. Man merkte sofort, dass er darauf schon den ganzen Abend gewartet hatte. Er saugte ausgehungert an meinem Kolben. Ich musste ihn etwas drosseln denn sonst wäre ich gekommen. Zum Glück war Tom in der Zwischenzeit nicht untätig gewesen und hatte seine Klamotten ausgezogen. Als er wieder auf dem Sofa saß, sah ich seinen dicken Schwanz auch in voller Form von ihm abstehen. Darauf hatte ich schon den ganzen Abend gewartet. Ich kniete mich gleich vor und wichste denn Schwanz sanft ihn meiner Hand. Tom lehnte sich zurück und genoss meine Behandlung. Dann nahm ich auch gleich die Eichel in den Mund. Der Schwanz ist echt richtig geil und schmeckt nach mehr.Währenddessen war Andreas hinter mir angelangt und bearbeitet meine Rosette. Einen Finger hatte er schnell drin und auch der zweite folgte sogleich. Er dehnte das Loch schön und macht es geschmeidig. Darin hatte er auch genügend Erfahrung und ging nicht zu schnell vor. Eile mit Weile.Ich lutschte an der Eichel von Tom und ließ meine Zunge darüber wandern. Die linke Hand kümmerte sich um den langen Schaft und wichste ihn schön auf und ab. Die rechte Hand massierte seine dicken Eier. Die waren wieder einmal prall gefüllt und ich konnte es kaum erwarten denn ganzen Saft zu schmecken.Andreas war nun dazu übergegangen seinen Schwanz in meine Rosette zu drücken. Die Vorbereitungen waren gut gewesen denn er konnte gleich seinen Schwanz in ganzer Größe in mich rein schieben. Er fing gleich an wild mich zu ficken.So mag ich es am liebsten wenn ich Sex mit zwei Männern habe. Einen tief im Arsch und einen schön im Rachen. Tom war nun auch etwas wilder und fickte ihn meinen Rachen. Man, war das eine Zumutung. Ich musste ab und an mal würgen. Dann könnte er mir eine kurze Pause um, dann gleich wieder ein zustoßen.Andreas war dann auch der erste der seinen Saft loswurde. Dabei hörte er aber nicht auf in mich einzustoßen. so pumpte er alles tief in meinen Arsch rein. Genau als er seinen rauszog kam auch von Tom die erste Sahne in meinen Rachen gespritzt.Bei der ersten Ladung wusste ich schon, dass es zu viel für mich war um alles zu schlucken. So landete einiges der Megaladung in meinem Gesicht. Nachdem er fertig war lutsche ich ihn noch schön sauber. Gab bestimmt noch eine zweite Runde die mit einem sauberen Schwanz beginnen sollte.Als er sauber was fiel mir ein das wir drei ja gar nicht alleine war. Hinter uns saß ja noch meine tolle Freundin. Die hatte wohl gefallen an den Treiben gehabt. Sie saß nun breitbeinig auf dem Sofa. Das Kleid war nach oben gerutscht. Denn Slip hatte sie wohl eh vergessen. So konnte sie aber die Fotze auch besser reiben was sie auch genüsslich tat. Ihre schönen knackigen Titten hatte sie auch frei gelegt und massieret diese mit der freien Hand.Ich weiß ja, dass sie auch auf Sperma steht und so krabbelte ich zu ihr rüber. Wir gaben uns gleich einen geilen Spermakuss. Kurz drauf nahm sie sich mein Gesicht vor und säuberte diese von dem Sperma.Als sie damit fertig war, wollte ich ihr nun mal was können und ließ meinen Kopf ihn ihren Schwarmbereich verschwinden. Dieser war schon ganz feucht. Ist wohl auch kein Wunder bei der Show die wir ihr geboten hatten.Ich fange gleich n mich um ihre Klitoris zu kümmern. Sabrina drückt dabei auch gleich meine Gesicht weiter an sich ran. Ich brauche nicht viel zu machen denn sie ist so geil, dass sie schnell ihren Orgasmus raus schreit. Genau in diesem Augenblick merke ich, dass sich wieder etwas in meinen Arsch drückt. An der Größe und den Schmerz denn es bereitet erkenn ich das es nur Tom sein kann. Langsam bohrt sich sein Schwanz rein. Dann fängt er an mich zu ficken.Ich kümmere mich wiederum die Fotze meiner Freundin. Die hat es wieder geschafft die Augen zu öffnen nachdem der gewaltige Orgasmus abgeklungen ist. Was sie dabei sieht gewällt ihr natürlich sehr. Welche Frau kann schon sagen, dass sie gelegt wurde und dabei der Freund von hinten gefickt wurde.Andreas hat sich nun über mich gestellt und wir von Tom ordentlich gelassen. Das macht er sehr intensiv denn seine Stöße werden sanfter und ruhiger. Finde ich nicht so schlecht denn der dicke Riemen von ihm ist schon echt anstrengend im Arsch.Sabrina habe ich nun auch wieder soweit und bekommt erneut einen gewaltigen Orgasmus unter meiner Zunge. Dabei drückt sie ihre Beine fest um mein Gesicht. Die Nylons fühlen sich verdammt gut an meiner Haut an.Ich spüre auch, dass gerade Sperma auf meinem Rücken landet. Das muss von Andreas sein der gerade laut stöhnt. Da Tom sich nun wieder voll auf mich konzentrieren kann stößt er nun fester in mich rein. Ich Schreie laut auf vor Schmerzen. Kann aber auf der anderen Seite gar nicht genug davon bekommen.So fest wie er stößt ist es auch verständlich das e auch kurz darauf seine Sahne in meinem Darm spritz. Obwohl es seine zweite Ladung ist. Kann sich diese auch durchaus sehen lassen. Meine Rosette ist nun gut gefüllt. Wir alle sind fertig und liegen auf den Sofas. Bei mir meldete sich wieder die Blasse und ich mache mich mit wackeligen Beinen auf den Weg zum Bad. Dort muss ich etwas Zeit verbringen um meine Megalatte wieder runter zu bekommen. Erst dann kann ich denn Wein loswerden.Als ich wieder zurück ins Wohnzimmer komme sitzen die drei schon wieder zusammen. Die Jungs jeweils links und rechts des Sofas und Sabrina in der Mitte. In jeder Hand hat sie einen Schwanz und wichst die schon wieder weit abstehenden Schwänze.Obwohl ich noch ganz schön fertig bin von Toms Schwanz im Arsch kann ich es kaum erwarten wieder gefickt zu werden. Mein Rosette schreit nach mehr. Ich entscheide mich aber für den Schwanz von Andreas und setze mich einfach drauf. Der hat nichts dagegen.Sabrina liest mich auch ran und beugt sich gleich zu Tom rüber. Ist mir schon klar, dass sie sich diesen Schwanz nicht entgehen liest. Sie wird ihn vielleicht nicht zum ficken bekommen aber blassen wird sie ihn nun definitive. Tom währt sich auch nicht und liest meine Freundin denn schönen Schwanz verwöhnen.Ich habe mich gleich umkehrt auf den Schwanz von Andreas gesetzt und reite ihn schön durch. Wir sind nun auch etwas entspannter als vorher. So genießen wir das ganze nun ausgiebig. Andreas umfasst mich auch und spielt an meinen Nippeln. Dann wandern die Hände weiter runter und massieren meinen harten Schwanz.Nach einer Weile gesellt sich auch Tom noch zu und beiden. Er nimmt nun diesmal auf meinem Schwanz Platz. Langsam führt er sich meinen Schwanz in seine Rosette. Als ich dann ganz drin stecke ist das Sandwich mit mir in der Mitte perfekt.Die beiden Jungs sind eingespielt und wissen genau was sie machen müssen um ihren Spaß zu haben. Es hilft auch, dass Sabrina immer noch den Schwanz von Tom bearbeitet. Hätte Tom wohl nicht gedacht, dass er mal von einer Frau geblasen wird. Er wird nicht nur geblasen denn Sabrina schafft es sogar im zum abspritzen zu bringen.Gemeinsam mit Andreas pumpt Tom die Sahne raus. Andreas Sahne landet wieder einmal in meiner Rosette. Der Saft von Tom landet im Rachen meiner Freundin. Diese ist sehr geübt darin und schluckt alles fein runter.Wir lösen das Sandwich auf. Tom und Andreas sind erledigt. Sie hatten drei geile Orgasmen in kürzester Zeit. Erst jetzt stelle ich fest, dass ich heute noch gar nicht gekommen bin.Sabrina weiß das auch und kniet sich gleich auf das Sofa. Von hinten schiebe ich ihr meinen Schwanz in die Fotze. Sie ist immer noch total feucht. Das stöhnen verrät mir das sie auf einen Schwanz denn ganzen Abend gewartet hat. Ich ficke sie hart von hinten durch und sie ist so spitz das sie auch gleich wieder kommt. Dies ist schon verwunderlich da sie sonst selten von hinten kommt.Diese Geilheit in ihr muss ich ausnutzen, Sie mag es ja nicht wenn ich ihre Rosette gefickt wird aber diesmal muss sie her halten. Ich hatte heute auch schon zwei Schwänze drin. Okay ich habe mich nicht wirklich dagegen gewehrt.Ich setze meinen Schwanz an die Rosette und komme schnell ihn sie rein. Sabrina wehrt sich gar nicht erst. Sie stöhnt nur laut auf. Gleichzeitig feuert sie mich noch an sie ordentlich zu ficken. Kann sie haben.Ich hämmre ihn ihren engen Arsch ein. Da ganze hat diesmal nur ein Ziel. Ich will nun auch meinen Saft loswerden. Kurz vor dem Spritzen ziehe ich meinen Schwanz raus und muss ihn nur noch etwas kontrollieren und schon landet die erste Ladung auf dem Rücken.Der Druck ist so groß das es sogar bis zu ihrem Hals spritzt. Eine Ladung nach der anderen landet auf dem Rücken meiner Sabrina. Schnell sind Tom und Andreas neben und fangen an das Sperma ab zu lecken. Das gute Zeug muss ja nicht verschwendet werden.Man war das mal ein heißer Abend. Darin sind wir und alle einig. Natürlich beschließen wir, dass es definitiv nicht das letzte Mal gewesen sein wird. Vielleicht gibt es dann noch mehr zu berichten. Copyright by [email protected]

Mit der Freundin beim Schwulenpaar

0% 0 Raten
  • Ansichten: 492

    Hinzugefügt: 3 Jahren vor

    Discuss this post ?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Sitemap - Deutsche Porno - Kostenlose Porno - Gratis Porno
    takipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.com