Lehrerin in der Sauna – Teil 4

Vielen Dank für die ganzen Kommentare :)Freue mich auf mehr .. Kommentare, Nachrichten, … Bitte unbedingt vorher die Teile 1 & 2 & 3 lesen, sind unter meinem Profil zu finden:http://xhamster.com/stories/lehrerin-in-der-sauna-735018http://xhamster.com/stories/lehrerin-in-der-sauna-teil-2-740936http://xhamster.com/stories/lehrerin-in-der-sauna-teil-3-746781Teil 4Ich ging kurz nach Frau Koch ebenfalls aus der Sauna in Richtung der Duschen. Von ihr war nichts mehr zu sehen. Nachdem ich mich gesäubert hatte, lag ich noch kurz im Ruheraum und ging dann nach Hause. Ich lag den restlichen Tag nur noch auf der Couch, war komplett im Eimer.Am nächsten Morgen ging es dann in die Schule. Die Stunden gingen nur langsam vorbei, ich wartete gespannt auf die 7te Stunde, zur Doppelstunde Englisch. Mit Frau Koch.Normalerweise waren die Pausen immer zu kurz, heute konnte ich das Ende gar nicht erwarten. Und dann, nachdem ich hunderte Male auf die Uhr geschaut hatte, war endlich Zeit für Englisch. Wir gingen nach der Pause zurück in den Klassenraum. Ich saß in der letzten Reihe, mittig neben Felix und Steffi. Dann pünktlich mit dem Gong kam auch Frau Koch in den Klassenraum. In meinen Tagträumen hatte sie heute einen kurzen Rock an, in Wirklichkeit leider eine Hose, wie fast immer. Die schwarze Jeans in Kombination mit einem weißem Top sah trotzdem sehr hübsch aus. Sie stellte ihre Tasche ab, rief die Klasse in Englisch zur Ruhe und begann mit dem Unterricht. Alles so wie immer eigentlich. In meinem Kopf hatte ich aber die Bilder von gestern in der Sauna, ich versuchte mich trotzdem einigermaßen auf den Unterricht zu konzentrieren. Frau Koch ahnte dies wohl und rief mich in der ersten halben Stunde mehrmals auf. Und ja, was soll ich sagen, meine Antworten waren nicht wirklich schlüssig.. Steffi versuchte mir schon die Antwort vorzusagen, was aber auch nichts brachte. Felix saß nur neben mir und lachte leise. Als ich zu ihm hinüber schaute fragte er mich nur was mit mir los sei. Ich zuckte nur mit den Schultern, wenn er nur wüsste.Die erste Stunde sprachen wir nur in Englisch. Frau Koch fragte immer wieder verschiedene Schüler über Themen aus. Wollte dabei die richtige Anwendung der Zeitformen hören. Als es dann wieder läutete, es war nun die 8te Stunde, sagte sie, dass es nun noch ein paar Minuten so weiter geht und dann noch ein Film geschaut wird. Sie fragte Felix neben mir was er gestern gemacht hat. Er überlegte kurz und antwortete. Ich überlegte auch was ich gestern gemacht hatte. Sofort waren wieder die Bilder da..„Nik.. Nik?!“, ich reagierte wohl nicht. Ich spürte einen Stoß in die Seite von Felix, erst dann war ich wieder im Unterricht angekommen. Ich schaute ihn an, er deutete nur nach vorne. Ich sah nach vorne und bemerkte nun auch Frau Koch wie sie mich anschaute. Sie sagte mir, dass sie es schön findet, dass ich auch wieder mit machen möchte. Ich solle doch kurz erzählen an was ich gedacht habe. Verdammt. Ich erzählte also irgendwas von einem Kinofilm und hoffte es würde genügen. Sie sah mich immer noch an, sagte dann ich soll mich für den Rest der Stunde nach vorne setzen. Ich wäre dort hinten zu abgelenkt. Ich tauschte also mit Sven den Platz und saß nun direkt vor dem Lehrertisch, der links am Fenster stand. Beim Aufstehen musste ich meine Tasche etwas vor mich halten und hoffte, dass dadurch keiner meine leichte Beule entdeckte.Nach ein paar weiteren Minuten machte unsere Lehrerin wirklich mit dem Fragespiel Schluss. Sie beauftragte Sina und Tom den Fernseher anzuschalten und die DVD einzulegen. Sie teilte währenddessen Arbeitsblätter aus. Dann erklärte sie, dass der Film in mehrere Kapitel unterteilt sei und pro Kapitel drei Fragen zu beantworten seien. Die Arbeitsblätter wollte sie danach auswerten.Frau Koch setzte sich dann auf den Stuhl an ihrem Pult und schaute sich kurz um ob alle bereit waren. Mir blickte sie auch kurz in die Augen. Ich sah wieder die Bilder von gestern, als sie nackt vor mir saß. Na toll, dachte ich .. das kann ja heute nur schief gehen.Die Vorhänge im Raum wurden zugezogen, es war nun recht dunkel im Raum und der Film wurde gestartet. Alle schauten angestrengt zu, ich versuchte es auch. Als das erste Kapitel zu Ende war pausierte Frau Koch den Film und schaltete das Licht im Raum an. Dann hatten wir 5 Minuten Zeit die Fragen zu beantworten.Nach den 5 Minuten, ich konnte nur eine der Fragen beantworten, schaltete unsere Lehrerin das Licht wieder aus und startete Kapitel 2. Ich fühlte mich irgendwie beobachtet, schaute mich immer wieder mal um. Das 2te Kapitel war länger, ich versuchte mich zwanghaft auf den Film zu konzentrieren. So richtig folgen konnte ich aber nicht.Auf einmal fühlte ich etwas an meinem rechten Fuß und zuckte zurück. Ich schaute kurz hinab, sah aber nichts und konzentrierte mich dann wieder auf den Film. Ein paar Sekunden später wieder etwas an meinem Fuß, diesmal am linken. Ich zuckte diesmal nicht zurück, hatte nun erkannt, dass es ein anderer Fuß sein musste. Von vorne kann das nur der von meiner Lehrerin sein. Ich schaute kurz auf, sie sah mich an und lies mich wissen, dass ich auf den Film achten sollte. Also schaute ich wieder bei Kapitel 2 weiter zu. Ihr Fuß blieb aber an meinem Bein und bewegte sich leicht auf und ab. Ich schaute zwar in Richtung des Fernsehers, bekam aber nun gar nichts mehr mit. Am Ende von Kapitel 2 zog sie den Fuß weg, der Film pausierte wieder und das Licht ging an. Die Fragen auf dem Arbeitsblatt zum Kapitel las ich mehrmals durch, hatte aber gar keine Ahnung..Dann war alles bereit für Kapitel 3. Licht aus, Film an.Der Film lief noch keine 10 Sekunden, da war ihr Fuß wieder da und streichelte mich. Diesmal fuhr sie langsam weiter nach oben bis zu meinem Knie und legte dann ihren Fuß auf meinen Oberschenkel. Diese Berührung mit ihrem Fuß reichte, mein Schwanz fing an zu zucken. Kurz darauf war ihr Fuß wieder weg, das letzte Kapitel war leider nur etwa 2 Minuten lang. Während wir versuchten die Fragen zu beantworten, zog Frau Koch wieder die Vorhänge auf. Dann war die Zeit um und sie sammelte die Arbeitsblätter ein. Als sie bei mir angekommen war schaute sie auf mein Blatt und fragte dann laut in die Klasse warum ich nur eine Frage beantwortet habe. Ich zuckte nur mit den Schultern, worauf sie sagte, ich solle nach der Stunde noch kurz sitzen bleiben.Ich wollte ja eh da bleiben dachte ich nur.Frau Koch ließ noch den Fernseher aufräumen und verabschiedete die Klasse, dann läutete schon die Glocke. Felix kam kurz bei mir vorbei und fragte ob er draußen warten soll. Ich sagte ihm aber er könne schon gehen. Er schaute zwar kurz etwas komisch, nickte aber dann und ging.Als der Klassenraum leer war ging Frau Koch zur Tür und schloss diese. Dann setzte sie sich vor mich auf ihren Stuhl.„Nik, was war heute los mit dir? Du hast unkonzentriert gewirkt.“Ich schaute sie nur an. Sie grinste leicht. Wartete auf eine Antwort. „Ähm, ich musste die ganze Zeit an gestern denken… schon den ganzen Tag.“„Den ganzen Tag schon? Du hast dich also auf die Englischstunden gefreut?“„Ja.“„Und warum hast du dann nicht aufgepasst?“„Weil, … weil ich immer diese Bilder von gestern im Kopf hatte..“„Hmm, du hast also an gestern gedacht. Hat es dir nicht so gut gefallen? Als du dich nach vorne setzen solltest habe ich nur eine winzige Beule in der Hose gesehen.“„Doch es hat mir gefallen.“„Hmm..“ Sie stand auf und ging um die Tische herum und setzte sich direkt vor mich auf den Tisch. „Haben dir meine Brüste gefallen gestern?“„Ja sehr.“Sie grinste mich nur an. „Zieh deine Hose etwas nach unten.“Ich schaute sie an. „Hier?“„Na klar hier. Es kommt keiner.. Aber zur Sicherheit..“ Sie stand auf, ging zur Tür und schloss sie ab. Dann setzte sie sich wieder vor mich.Ich zog meine Hose etwas nach unten. So auf Mitte der Oberschenkel.„Auch die Shorts!“ kam nur von Frau Koch.Also zog ich auch diese hinab.„Na der freut sich aber auf mich.“Und in der Tat, allein durch diese Situation richtete sich mein Schwanz langsam auf. Wo vorher nur eine kleine Beule war..„Ich will sehen wie du es dir selbst machst. Du stehst jetzt auf, gehst nach vorne und stellst dich vor mein Pult. Und dann möchte ich, dass du mich anschaust. Und wenn du kommst spritzt du einfach auf meinen Tisch.“Die ganze Situation machte mich so geil, unbeschreiblich. Ich stand auf. Ging langsam mit heruntergelassener Hose um die Tische nach vorne zum Pult. Dann umschloss ich mit meiner Hand meinen schon fast komplett steifen Schwanz und fing an.„Gut so, und jetzt schau mich dabei an.“Ich schaute sie also an. Sie grinste. Dieser Glanz in ihren Augen war wieder da. Sie griff mit beiden Händen an den unteren Rand ihres Tops und zog es komplett nach oben. Ihren BH schob sie auch gleich mit hoch. Nun konnte ich ihre perfekten Brüste sehen. Die Nippel waren schon komplett steif. Diese massierte sie nun etwas. Ich merkte sofort das pulsieren in meinem Schwanz, lange würde ich das nicht aushalten.„Gefallen sie dir? Beeil dich. Ich will dich spritzen sehen.“Ich nickte nur. Mein Schwanz war schon längst komplett steif. Ich wurde mit meiner Handbewegung noch etwas schneller und merkte, dass ich bald soweit war. „Ich komme gleich“ sagte ich.„Gut so. Mach so schnell wie du kannst jetzt.“ sagte sie und knetete ihre Brüste jetzt richtig durch.Ich bewegte nun also meine Hand im Maximaltempo und sah ihr zu wie sie ihre Brüste knetete und die Nippel lang zog. Es dauerte auch nicht lange und ich merkte wie es gleich kommen würde. Ich richtete meinen Schwanz nun direkt auf das Pult und dann spritzte ich mehrere Schübe.„Oh ja geil. Heute schon wieder so viel“ sagte Frau Koch. Sie schaute mir zu bis ich fertig war, dann richtete sie ihren BH und das Top als wäre nichts gewesen. „Gefällt mir das du so gut auf mich hörst und machst was man dir sagt. Ich glaube wir können noch einen Schritt weiter gehen..“„Einen Schritt weiter?“„Ja. Aber heute nicht mehr. Du kannst dich anziehen.“Ich versteckte also meinen noch halb steifen Schwanz in der Hose und stand dann vor dem Pult.„Gut so. Jetzt mach noch den Tisch sauber. Bis morgen.“Dann ging sie in Richtung der Tür, schloss diese auf und ging.

Lehrerin in der Sauna – Teil 4

100% 1 Raten
  • Ansichten: 1430

    Hinzugefügt: 4 Jahren vor

    Discuss this post ?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Sitemap - Deutsche Porno - Kostenlose Porno - Gratis Porno
    takipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.com