Zornige Nachbarin (3)

Die Tür ging auf und meine Herrin öffnete mir.Ich begrüsste sie mit einen Kuss auf ihren schon wieder dreckigen und stinkenden Arsch, danach gabs noch ein Kuss auf den rechten und anschliessend auf den linken Käsefuss.Diesmal war sie komplett nackt, keine Stiefel und keine Nylons.Sie deutete mir an das ich ihr folgen sollte, ich wusste das ich ihr auf allen Vieren hinterher kriechen sollte.Wir gingen ins Wohnzimmer und dort setzte sie sich in ein Sessel und ich sollst ihre Käsefüsse massieren.“Wie du weisst ist mein Mann nun 3 Monate auf Montage, das heißt du wirst dich nun intensiv um mich deine Herrin kümmern“Kaum hatte sie den Satz ausgesprochen da pisste sie auch schon los, der goldene Sekt meiner Herrin bannte sich den Weg durch ihren haarigen Urwald. Der Strahl hatte einen enormen Druck und so schnell wie er mich traf, so schnell konnte ich garnicht den Mund aufkriegen,so lief der Sekt erstmal über mein Gesicht und von da versaute er meine tshirt und Jeans.Ich wollte nicht total bepisst werden und machte den Mund auf und versuchte den Sekt zu schlucken doch ich kam gegen die enorme Menge nicht an.Noch immer am pissen sagte sie dass es meine schuld sei mit den Klamotten, ein guter Sklave hätte gewusst das man sich sofort auszuziehen hat.Ich nickte beschämt während sie ihre letzten Tropfen herraus drückte.“Nun zieh die endlich aus du dummes Schwein, und dann leck mir die muschi sauber“Ich zog mich also aus und kniete mich wieder vor ihre Muschi und begann dicke Tropfen von ihrer Pisse aus dem Schamhaar zu saugen, danach leckte ich mit der Zunge durch ihre Spalte.Auf einmal klingelte es.Sie grinste und sagte“ Oh Kundschaft“Sie ging zu Tür während ich im Wohnzimmer Knien sollte.Vom Flur aus hörte ich sie sprechen und zu mein Schreck hörte ich auch ein paar ziemlich kräftige klingende Männerstimme.“Wo ist der kleine denn““Mal sehen ob du uns zu viel versprochen hast“ etc.Sie sagte nur“Legt eure Schwänze frei und kommt mit, und ich hoffe ihr habt sie nicht gewaschen das Schwein liebt den Geschmack der Natur“Dann kam sie rein und mit ihr die Männer es waren genau 10 Stück wie ich heute weiß. Alle waren schon mindestens 50 Jahre alt und klein aber dafür umso dicker. Sie sahen alle richtig ekelig aus, und sofort roch das ganze Zimmer nach Schweiss und Schwanz.“bedient auch“Die Männer grollten und sagten das jetzt nur noch die Leistung Stimmen muss und dann Kriege sie ihre Kohle.Sie machte mich also zur Nutte!Die ersten Männer begrapschten mich einfach,iwie wurde ich dadurch geil, während ein paar Männer die mein Vater hätten sein können,an Schwanz, Arsch und Nippel fassten, bemerkte einer meine Geilheit.“Guck mal er wird schon geil“.Dann spuckte er mir ins Gesicht.Nun spürte ich ein Finger an meinen Arsch, er drang ein und ich schrie.Zufrieden sagte ein Mann wie versprochen, sein Arsch ist noch Jungfrau.“Noch“ hörte ich ein Mann lachen.Dann wedelten die ersten Schwänze vor meinem Gesicht, ich nahm den ersten in den Mund, da meine Neugier den Ekel vor diesen alten dreckigen Schwanz überwand.Mit meinen beiden Händen wixxte ich 2 weiter Schwänze. Die Schwänze wurden langsam hart, während sich der eklige Geschmack eine „Naturburschen“ in meinen Mund ausbreitete.Ich versuchte den Schwanz tief reinzukriegen, doch ich schaffte es nicht. Dann packte der Mann mein Kopf und drückte mich gegen sein Schwanz, als ich ihn ganz Tief drin hatte und ich würgte,verweilte er in dieser Position, der Schwanz klemmte mir die Luft ab.Endlich zog er den Schwanz raus und ließ mich tief durchatmen, ich schaute durch den Raum, jeder der Männer wixxte sich Hart den Schwanz und auch meine Herrin fingerte sich im Sessel ein.Mein Maulficker dachte wohl ich hatte genug Pause und rammte mir den Schwanz tief rein und begann mein Maul zu ficken, ich würgte und kämpfte mit den Tränen, doch er Stoß zu ohne Gnade. Während des Maulficks schrieb mich die zwei schwanze in meinen Händen an das ich nicht rumheulen soll sonder meine Hände zum wixxen der dicken Kolben benutzen solle.Ein weiterer Mann kam von hinten und spuckst auf mein Arschloch, dann verteilte er die Rotze mit seinen Finger und steckte diesen rein, ich konnte nicht richtig schreien vor Schmerz weil ich ja noch ein Schwanz im Mund hatte.Nun drang etwas dickes hinten ein, ohne Gnade steckte er mir sein dickes Rohr in den Arsch, und begann sofort mein enges Loch zu ficken.Der Schwanz in meinen Maul wurde immer schneller bis er schliesslich tief in meinen Rachen zuckte und mir die Sahne reinpumpte, es war soviel das ich mich verschluckte und mir die Sahne aus den Mundwinkeln lief, er gab mir eine Ohrfeige und lachte Amateur.Sofort kam ein neuer Maulficker. Der erste Schwanz den ich wixxte begann mir nun sein Sperma ins Gesicht zu schleudern, der zweite tats im gleich, nun kniete ich da mit wixxe im Haar auge,nAse ja eigentlich im ganzen Gesicht und natûrlich ein Schwanz im Maul und im Arsch, die Schwänze aus meiner Hand zogen sich zurück und wurden ersetzt.Nun merkte ich in meinen Arsch ein zucken,der nächste Schwanz wurde gemolken und warme Ficksahne durchspülte mein Darm.Ich wurde eine gefühlte Ewigkeit gefickt und besamt, als Der letzt Hengst sein Ladung in mein Darm pumpte verließen die Männer den Raum.Meine Herrin ging hinterher und ich sackte total besamt und durchgevögelt auf den Boden und schlief ein.Erst durch den Blitz einer Kamera wurde ich unsanft geweckt…Sry wegen Fehlern Geschichte wurde auf iPhone geschrieben

Zornige Nachbarin (3)

0% 0 Raten
  • Ansichten: 534

    Hinzugefügt: 3 Jahren vor

    Discuss this post ?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Sitemap - Deutsche Porno - Kostenlose Porno - Gratis Porno
    takipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.com