Meine Geschichte Teil 2 – Warum ich auf Dicke Schw

Hier werde ich meine Geschichte erzählen, wie und wann ich von einem echten Schwanz zum erst malgenommen wurde.Zuerst möchte ich mich für mein deutsch entschuldigen, da ich aus Portugal komme, aber ich glaube ihr werdet verstehen ;)Ich war damals 19, schmale Figur mit knackiger Po und ein Jung wie „fast“ alle anderen. Hatte ab und zu eine Freundin und immer noch mein Geheimnis mit Masturbation, also mit Karotten oder Gurken. Keiner wusste davon.Mein Leben war ganz normal, am Tag gearbeitet, abends mit unserer Gruppe von Freunden verbracht, fast immer an einen Park in unserem Dorf, wo wir über alles geredet und gelacht haben und Wochenende Disco und im Sommer zum Strand.Es gab dabei 4 Jungs mit wem wir andere Art Spaß hatten, z.B., alle zusammen im Wald pinkeln um zu sehen wer weiter geschaft hat, oder alle gleichzeitig eine runtergeholt um zu sehen wer zuerst kommen wurde und wieviel, etc.Bis auf den Tag wo ein andere Jung zu unser Dorf eingezogen ist. Hier fangt meine Geschichte an.Wie saßen einen Abend am Park als er zu uns kam und sich vorgestellt hat. Sein Name war Marcos.Er war 21, etwa großer als ich aber nicht viel, hatte so eine sportliche Figur, dunkelblonde Haare mit Locken, was in der 90er ganz normal war, und vor allem sehr Nett und freundlich. Wir haben mit ihm geredet und langsam ist er in unsere Gruppe eingetreten. Über unserem verrückten Spaß, also, pinkel und wichsen etc, hat er ganz schnell mitbekommen und sogar auch mitgemacht. Da kommt jetzt. Als beim erstmal er sein Teil raus nahm um den „Wettbewerb“ mit zu machen, (da war um zu sehen wer weit pinkel Schafte), haben alle doof angeschaut. Der Marcos war echt groß. Der hatte richtig was in der Hose. So ein Teil haben wir noch nie gesehen und klar, Kommentaren haben auch nicht gefehlt. Sogar gelacht haben wir darüber. Aber sonst alles Ok.Obwohl ich auch keinen kleinen Teil gehabt habe, bei mir war anders. Irgendwie hat mir das Ding fasziniert. Aber ich konnte nichts sagen oder machen, weil keiner wusste von meine „extra Geschmack“. Also, beim Pinkel schauen und das war’s. Eines Tages waren wir dann im Wald um uns eine runterzuholen und wieder um zu sehen wer zuerst kommen wurde. Marcos war auch dabei. Als er angefangen ist sein Schwanz hart zu machen, ich konnte die Augen nicht wegschauen lassen. Das war ein echter Schwanz. Mein Gott. Groß, beschnitten, volle Venen, rund wie eine Wurst… und so ein „Kopf“, noch breiter als den „Hals“. Damit ihr so eine Idee haben könnt wie groß sein bestes Stück war… beide Händen um das Ding festzuhalten und ist noch so um 5 cm frei geblieben. Lang und Dick. Auch die anderen haben so komisch geschaut, da keiner von uns so ein Teil hatte. (Ich habe immer gern beobachtet ;)Ein paar Monaten sind vergangen und die Sache ist ganz normal geworden, außer für mich. Immer wieder wann ich eine Karotte in meinem Arsch reingesteckt habe, habe ich von Marcos sein Schwanz geträumt. Es war Verrückt, aber es war so. Ich könnte ihn das nicht sagen, und wusste auch nicht wie ich ihn sagen sollte, das ich irgendwie Lust auf seinen Schwanz hatte. Es ging auch um die anderen Freunde die gar nichts über mein Geheimnis wüssten.Sommer ist dann gekommen. Zeit für Strand und längere abends draußen. Ich habe dann mein Job verloren und war den ganzen Tag ohne nichts zu tun außer mir mit ne Kumpels zu treffen einer davon Marcos. Der hat auch kein Job mehr gehabt.Weil alle andere von unser Gruppe gearbeitet haben, blieb nur Marcos da den ganzen Tag. Und so waren wir fast täglich am Strand. Er hat Badehose (Tanga) getragen und ich Shorts (bis zum Knien). Natürlich mit so ein Teil wie er hatte, es war so ein Volum immer zu sehen, was immer wieder meine Augen festgehalten hat. Habe immer wieder versucht weg zu schauen, aber irgendwie war ich von diesem Schwanz hypnotisiert. Am Strand haben wir oft die Mädels geschaut und eine war besser als die andere, was uns steif gemacht hat. Wir müssten oft auf den Bauch liegen um „ihn“ zu verstecken. Eines Tages Marcos hat seine Stange echt mit voller Power gehabt. Er sagte; „die Mädels hier machen mich Verrückt. Schau mal“…- und nimmt das Ding aus der Tanga und zeigte es mir. Also… bin fast gekommen. Es war riesig. So ein Teil hatte ich noch nie live gesehen. Ich könnte nicht mal richtig atmen vor Lust. Habe versucht ihn nicht zu zeigen wie er mich damit bewogen hat, weil was wäre falls er an unsere Gruppe etwas erzählt hätte? Aber ich glaube, irgendwas hat er mitbekommen. Ich war einfach zu Nervös. Egal, es ist nichts passiert.Immer wieder war ich oft mit Marcos unterwegs. Einmal waren wir vor einen Video-Club und Marcos fragte; „Du, und wie wär’s wenn wir ein Porno mieten und bei dir zuhause gucken?“ (Damals waren die VHS-Kassetten und ich hatte ein Video Player. Meine Mutter war in Ausland und ich hatte die Wohnung immer für mich alleine. Eine Freundin hatte ich gerade auch nicht.) Ok, sagte ich. Warum nicht? Und so war’s.Ich könnte nicht mal denken das, dass den Tag X wäre. Meine Vermutung war richtig. Marcos hat doch mitbekommen das ich an seinem Schwanz verguckt war, hatte aber nichts gesagt und nur auf das richtige Moment gewartet. Und das war den Moment.So… ne paar Bierchen dazu gekauft und zu mir gegangen und dann die Video-Kassette reinverschoben. Der Film hatte so um die 3 Std Dauer und handelt sich um etwas von alles außer Gay. Also, Hetero, Anal, Bi, Blasen etc. und wie auch immer bei alle Pornos, immer fette Schwänze, dicke Titten, geile Ärsche, usw.Es war Sommer und echt Warm. Wir haben nur Shorts und T-Shirts angezogen. Die T-Shirts haben wir gleich ausgezogen. Jetzt lief der Film und wir lachten bei bestimmten Sachen und haben auch über eine paar andere Sache geredet. Die Zeit verging.Auf einmal war Ruhe und wir haben uns auf den Film konzentriert. Wir lagen am Couch der ziemlich Groß war, fast wie ein Bett. Also, Platz genug für uns beide. Ab und zu habe ich wieder eine Augen auf Marcos geworfen um zu sehen ob er schon „hart“ war, bis wann ich sah… seine kurze Hose war wie ein Zelt. Gott, dachte ich. Er war richtig Scharf und ich bin auch angefangen Steif zu werden.Er guckte mich an und sagte; „Man, mein Schwanz explodiert noch“. Das kann ich glauben, dachte ich. Der Film war echt geil, und wir beide auch. Und ich immer wieder auf seinen Schwanz geschaut und gedacht „Es ist mir Egal ob er das merkt oder nicht“.Dann irgendwann habe nicht mehr gehalten und ihm gefragt; „Marcos, du hast ein echtes Teil. Darf ich mal fragen wie groß das Ding ist?“ Er lachte und sagte; „Klar. Hast da was zum Messen?“ Und nimmt er raus aus der Hose und fragte; „Ist er schön oder? Gefällt es dir?“ Ich habe nicht geantwortet und sofort ein Zollstock geholt.So… hier sagte ich. Er nahm die maßen auf und sagte Stolz; „21 cm lang und 5,5 cm breit.“ Dabei haben wir gelacht. Ich sagte; Marcos, du bist wie ein Pferd“. Und wieder haben wir gelacht. Ich selber stand schon auf den „Punkt“. Ich habe nur auf das richtige Moment gewartet. Ein Signal oder sowas. Und war das auch. Marcos wusste schon das ich auf seinem Schwanz stand und hat dann gefragt; „Hast du schon mit einem Mann „gemacht?“ auf ich sofort antwortet; „Nein, man. Wie kommst du darauf?“Er blieb ruhig und hat mit seine Keuler weitergespielt. Ich konnte nicht mehr wegschauen. Das Ding hat nur auf mich geschaut. Big big big… eine echte Rolle und so lang… der Kopf war noch breite als den Rest… und dann noch so gerade und so kräftig das fast gegen seinen Bauch war.Dann sagte er; “ Ich werde dir was erzählen, aber bleibt nur unter uns.“ Ok, sagte ich.Marcos sagte; „Ich habe schon mit einem Kumpel gemacht. Es war echt geil“.Ich; “ Ja? Und wer hat gefickt? Du oder er?“Marcos; “ Beide. Manchmal ich, manchmal er.“Ich; “ Naja. Ich kenne mich damit nicht aus, aber kann mir vorstellen wann du so ein Teil in jemand reinsteckst.“ Beide gelacht.Er sagte; “ Nicht so Schlimm. Ich mache langsam und mit Nivea Crem. Wir können auch probieren, wann möchtest. Keine Sorge. Keiner muss davon wissen.“Tja… das war das Signal auf ich solange gewartet habe. Jetzt lag an mir. Ja oder nein. Mein Arsch hat schon vor Lust gebrannt und mein Schwanz stand schon auf 200.Er nahm meine Hand und lag auf seinem Schwanz. Dabei habe fast ein Orgasmus gehabt. Das Ding war so massiv, hart wie ein Stein. Bin angefangen zu streicheln und die Bewegung nach oben und unten hat ihm noch steifer und härter gemacht. Er fing an meinem Arsch anzufassen und zu streicheln. Ab und zu hat er auch mein Schwanz gedrückt. Schnell standen wir komplett nackt. Er sah geil aus. So ein Sportliche Figur, fast ohne Körper Beharrung und dann noch mit so ein „Stamm“ in der Mitte eingepflanzt. Ich dachte mir nur, wie ich das alles in meinem Arsch halten wurde, aber Egal. Ich werde das Schafen… habe ich mir gedacht.Auf einmal fragte er; “ Willst ein bisschen blasen?“ Ich sagte; “ Sowas habe ich noch nie gemacht.“ – hatte ich auch noch nicht.Er nahm mein Kopf und zieht auf seinem Schwanz. Ich habe einfach mitgemacht, ich stand schon auf sein Kommando. Mund auf und das Ding wie ein verrückt gesaugt. Mein Maul war so voll wie noch nie. Es hat sowieso nicht alles reingepasst. Er war echt am Extase. Ich habe sein Schwanz wie ein Profi geblasen. Vom Kopf bis zu den Hoden. Wie im Film war.Er kam dann auf meinem Arsch und fing an zu lecken solange ich ihm geblasen habe. So ein Gefühl hätte ich noch nie. Es war einfach Geil. Ab und zu hat er seine Zunge in meinem Loch reingesteckt… oh Mann… ich kann nicht beschreiben was ich gerade fühlte. Er kannte sich aus und hat auch nur gewartet das er der richtige findet um sich zu zeigen und wieder ein Po genießen zu können. Ich war das, alles was er bräuchte. Und er war was ich noch bis Datum nicht erlebt habe. Ein Traum der auf einmal Wahr war. Ein dickes echtes Teil in mir haben.Ich habe sein Monster Schwanz weiter geleckt und seine Hoden auch sowie seine ganzen Körper, sein Loch… einfach alles… ich war gerade in andere Welt… Das Ding stand voll vor meine Augen, so Groß und Dick… ich konnte ihn fast komplett runter schlucken… und plötzlich sagte Marcos das sauber Satz; “ ich werde kommen“… da könnte ich nicht mehr denken und habe einfach weiter „gesaugt“ und gewichst. Ich wollte sehen wie so ein Teil sich ausspuckt.Er leckte meinem Arsch weiter. Mein hinten war so nass das gerade alles da reingepasst hätte. Seine Zunge war immer wieder so tief rein das mein Po quasi ein Orgasmus haben könnte, wie eine Muschi bei einer Frau.Dann, ist es passiert. Er kam in meinem Mund ohne zu warnen. Hat mein Kopf festgehalten und seine Keule reingedrückt. Man… habe mich fast verschluckt mit so viel Sperma ins Maul. Sowas hatte ich noch nie probiert, aber irgendwie hast es geschmeckt und habe dann sein Schwanz komplett gesäubert und alles runtergeschluckt. Der stand noch härter und die Venen… sah so aus als explodieren wurden. In dem Moment wollte ich nur einfach mehr und mehr… ich hatte mich an seinem Schwanz verliebt. Könnte nicht aufhören ihn zu lecken und mit meinem Gesicht dagegen um ihm zu fühlen… habe bis zum letzte Tropf gesaugt.Marcos war echt begeisterte von mir und sein Ding konnte einfach nicht runter. Stand weiter hart sowie mehr wollte, und das war auch so. Marcos wollte jetzt mich nehmen.Wir haben dann ein Schluck Bier getrunken, uns angefasst und schon ging wieder los. Jetzt wurde ich das Teil in mein kleines Loch bekommen. 21 x 5,5 cm mit einem Kopf noch breite.Er stellte mich auf den Knie und fing an mein Loch zu lecken. So viel hat mich nass gemacht. Ich konnte fühlen wie sein Spuk auf meinem Arsch gelaufen ist. Dann ging los mit Fingern. Er stecke 2 Finger in meinem Arsch und fing an zu massagieren. Das hat mich echt verrückt gemacht. Dann kam er kurz auf mein Gesicht und bat das ich sein Schwanz nass machen konnte. Klar konnte ich. Ich wollte das Ding oft in Mund haben. Habe dann ihn echt feucht gemacht.Er geht dann wieder hinter mir, und macht meine Backen auf und zu und auf einmal war er soweit. Fing an seine Keule an meinem Arsch zu massieren und immer mehr, dann „ZAK“ diese Monster Kopf war drin. Es hat etwa weh getan, aber gleichzeitig war ein gutes Gefühl.Er fragte mich ob weh tat, und ich sagte nur; „nein, es ist gut. Mach aber langsam. Und so war es auch.Er fing an seinen Schwanz rein zu schieben, ab und zu rein und raus. Mir war so ein Gefühl das, dass Teil bis zu meinem Hals wäre. Mann ich fühlte mich echt voll. Es war einfach Geil das ich nicht mehr richtig denken könnte. Dann fing er an mit hin und her. Sein Schwanz war so groß und Dick in mir drin und so meine Prostata massiert, das ich auf einmal nicht mehr halten konnte und bin gekommen. Er machte weiter und weiter. So ca. 10 Minuten immer am meine Arsch pumpen. Meine Beine haben schon keine Kraft mehr. Sie waren wie geschlafen. Habe mich dann komplett gelegt und er weiter auf mich. Am Legen fühlte ich sein Teil noch große in mir. Aber es war gut. Einfach phänomenal. Marcos hat bis zu den Hoden alles reingesteckt, dann wieder raus und komplett rein und das ca. 10 minuten lang.Dann war er soweit und meldet sich. Er wurde kommen. Ich sagte; „Na los. Ich möchte dein Saft drin haben.“Ich stellte mich wieder auf den Knien und wurde noch ne paar Mal gepumpt bis wann er kam. Das war auch wieder was. Sein Schwanz fühlte ich wie Doppel groß und mein Arsch und es war so warm drin von seine „Milch“, das kann man fast nicht glauben. Wir lagen uns und er hatte sein Schwanz noch bei mir drin, ab und zu rein und raus bis wann er weich war.Bis auf sein Sperma, alles war schon Sauber. Da fing ich sein Saft raus zu werfen, und er lag jetzt nach oben und wollte, dass ich seine Milch auf seinen Schwanz raus lass. So habe ich gemacht. Marcos hatte das Kommando. Der Marcos war echt Klasse mit Sperma Menge. Schon in meinen Mund war echt viel, und dann mein Arsch noch richtig aufgefüllt. Und noch wie gerochen hat. Man könnte sein Sperma in der Luft riechen, was mich noch heiß machte.Danach haben wir uns gelegt und gar nichts gesagt. Der Film lief weiter und wir haben angeschaut. Ein Schluck Bier, ab und zu uns angefasst, das alles so eine halbe Stunde.Ich dachte nur an alles was wir gerade gemacht haben und irgendwie wollte wieder mehr. Ich wollte ihn gerne wieder blasen und sein Sperma wieder ins Maul haben. Sein Sperma war echt lecker und duftig.Dann nach ne paar Minuten, bin angefangen sein Schwanz wieder zu massieren, und ganz schnell stand er wieder hoch. Er schaute nur und hat einfach gewartet auf was ich machen wollte. Dann habe ihn sofort gesagt; „Marcos, ich möchte wieder dein Saft im Mund schmecken“. Er sagte; Wann möchtest dann los. Er ist jetzt deins“ / Bin gleich mit voller Mund reingefallen und angefangen ihn zu Blasen, aber jetzt noch besser als vorher. Mit mehr Energie. Marcos war fast von sich weg. Dann fühlte ich wie sein Teil langsam wieder extra Dick war… er wurde kommen und so war’s auch. Er nahm wieder mein Kopf gegen seinen Schwanz damit keine Tröpfe raus kam, und „zack“… seine Eier wieder komplett im meinem Mund geleert. Dies Mal konnte ich nicht alles drin halten, (er hat immer richtig kräftig gespritzt) und lief Sperma überall aus meiner Mund raus und auf seinem Schwanz, den ich alles wieder geleckt und geschluckt habe. Ich war fasziniert von seinen Saft. Und dann immer so viel. Pro Mal war so ungefähr ein Glass Schnaps voll. Habe Später bei anderen Sex Spielereien mit ihm gesehen, wie sein Schwanz so ca. 3-4 Sekunden von 40 bis zu 20 cm hoch gespritzt hat. Und das bis zum Ende, dann weiter Sperma nur so raus gekommen. Jetzt denkt mal das in meiner Mund. War echt gleich bis zum Hals.Ab den Tag haben wir uns immer wieder amüsiert und keine wusste von der Sache. Später habe ich auch sein Lock gefickt und er mich auch bis zum Ende geblasen. Wir waren die besten Freunde. Wir liebten den Sperma der andere zu trinken, sogar beides gemischt auf den Bauch dann alles geleckt. Die Sache hat so fast 3 Jahren gedauert, dann eines Tages bin ich nach Deutschland gekommen.Heute, nach 20 Jahren, sind wir immer noch in Kontakt, und immer wann ich nach Portugal ins Urlaub fahre, treffen wir uns und haben wieder geiler Sex. Marcos ist jetzt verheiratet und ich lebe auch in eine Hetero Beziehung, aber das stört uns nicht. Sein Schwanz ist immer noch so ein Traum und sein Sperma immer noch so Lecker wie damals. ;)Hier habe ich dann vor ne paar Jahren, XHamster gefunden und dadurch ab und zu erledige ich meine Lust. Ein Paar geiler und große Schwänze habe ich hier auch schon gefunden und sogar auch schon in mir drin gehabt.Übrigens: ich habe nie Sperma von andere Männer geschluckt außer den von Marcos und meine eigene.So. Das war meine Geschichte. Jetzt wisst ihr warum ich auf dicke Schwänze stehe. ;)Hat euch gefallen? Dann einfach ein Kommentar hinterlassen, oder wer Lust hat, kann sich hier über Xhamster auch bei mir melden. Wer weiß was wir so für Spaß haben können. Und vielleicht hat eine von euch eine leckere duftige Saft. ;)Gruß an alleByker666PS: Diese Geschichte ist echt Wahr. Es ist Teil meines Lebens.

Meine Geschichte Teil 2 – Warum ich auf Dicke Schw

0% 0 Raten
  • Ansichten: 617

    Hinzugefügt: 4 Jahren vor

    Discuss this post ?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Sitemap - Deutsche Porno - Kostenlose Porno - Gratis Porno
    takipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.com