Meine Ex die Supervotze

Nachdem wir 1988 geheiratet hatten, nach 4 Monaten unseres Kennenlernens, sollte ich die wahre Löwin in Ihr erkennen.Ihre vorangegegange Ehe war wohl nicht von sehr viel Sexualität geprägt und so dauerte es einige Zeit bis meine Frau Gaby explodierte.Mit meinem Freund sass ich im Wohnzimmer vor der Glotze und trank gemütlich einBier als meine Frau Gaby ins Zimmer kam.Uns verschlug es die Sprache – Minirock über ihren drallen Schenkeln, High Heels mitlocker 15 cm, jetzt hatte sie also mehr als 185 cm, knappes Top über ihren üppigen Euternvon 85 C und ein leichtes Grinsen auf den Lippen.Horcht mal her ihr zwei Schmalspurhelden, warum fliegen wir nicht mal zusammen nachSüdamerika und Ihr schaut mir zu wie ein Pferd mich fickt.Ich dachte Sie hat einen Knall, aber sie musste wohl dieses Video von mir gefunden habenund es mit Genuss angesehen haben.Bis jetzt hatten wir meine Frau nur getrennt voneinander gefickt, jeder wusste das, aber keiner gabs zu. Immer schön ruhig bleiben.Ich war häufig mit Ihr in Sexshops um Ihr zu zeigen was es gibt und sie teilte meine Vorliebefür Leder, Latex, Heels und grosse Dildos.Da meine liebe Ehefrau schon leicht angetrunken war, fragten wir Sie ob sie uns nicht malihre Votze zeigen wolle.Aber klar ihr zwei Wichser, ich zeige euch auch noch was drinsteckt – ha – wie – wo ???Wir sassen da ziemlich blöd rum und staunten.Sie nahm sich den Sessel, zog ihn in die Mitte des Wohnzimmers und setzte sich hin,wobei sie den Mini gleich ganz hochschob.In Ihrer blanken Votze steckte ein Schwarzer, na ja aus Gummi, aber ziemlich gross.Sie zog ihn ganz langsam raus und stopfte sich das Teil in den Mund, oh lecker meine Sossemeinte sie nur.Mein Freund Markus stürmte auch schon hin um Ihre Saftdose tüchtig auszulecken, was Sie mit einem wohligen Gegrunze quittierte.Los Du Sau leck mein Loch richtig aus und schieb ein paar Finger rein, schliesslich will icheinen HengstIch stellte mich neben meine geile Gattin, holte Ihre Titten aus dem Top und zwirbelte ordentlich dran, und meinte, na geil mein Liebes – möchtest Du dicke Pferdeschwänze sehen.Ja bitte zeig Sie mir – ich bin soooooo geil.Ich will, eure Ficksau sein, nehmt mich richtig ran, ich will nicht blöd und blond sterben.Ja sie war blond, aber sicher nicht blöd, einfach eine geile Frau, eine echte Löwin.Total geil schob ich den besagten Film in den Rekorder uns bald sah man Frauen beim Blasenvon dicken Pferdeschwänzen.Los her mit euren Ficklatten, stellt euch neben mich, dann kann ich abwechselnd saugen.Sie sass immer noch im Sessel mit weit gespreizten Beinen und wir links und rechts von Ihrmit prallen Schwänzen.Ich brauchte nur auf den Sessel zu sehen, um zu bemerken was der Film mit Ihr anstellte,ihre Fotze triefte vor Geilheit und überschwemmte den Sessel.Wenn ich sie in den Mund fickte, nahm ich vorher beide Hände und dehnte Ihre Mundwinkel bis zum Anschlag und meinte wie soll da ein Pferdeschwanz rein passen, meine Liebe, da müssen wir dein Maul und deine Votze dehnen.Sie meinte nur, das wird schon, ich werde jeden Tag trainieren, und jetzt ramm ihn rein und zwar bis zum Anschlag. Gesagt getan, vor lauter Geilheit über so ein Weib hätte ich ihr am liebsten auch noch die Eier mit reingestopft.Mein Freund und ich gaben unser Letztes, unsere Körper verschmolzen ineinander, mal dirigierte ich seinen Schwanz zu Ihrem Arschloch mal umgekehrt, wir drei waren nur nochLust pur.Wir zogen wirklich heftig an Ihren Nippeln, sie aber revanchierte sich mit ausgiebigen Kneten unserer Eier- wir jaulten vor Lust und Ekstase.Da kamen schon Sätze wie – ramm mein triefendes Arschloch, schien mir den Hammer ins Maul, friss meine Titten, Drecksschlampe mach das Loch ganz auf.Aber keiner tat was er / sie nicht tun wollte – wir waren in Ekstase – vollkommen aufgelöst in Geilheit.Irgendwann nach einigen Samenschüben über Ihren Körper meinte meine Frau nur ich solle jetzt die Colaflasche holen.Sie setzte sich auf den Wohnzimmertisch und die Flasche schob sich immer mehr in Sie hinein. Das war ein mehr als geiler Anblick.Unsere Schwänze wurden schon wieder steif.Da kam mir ein Einfall, bei einem meiner letzten USA Besuche hatte ich so einen echtenMonsterprügel besorgt, eher begeistert von den Massen, als in dem Wissen, dass meine Frausich so ein Ding reinschieben würde.Das Teil war 40 cm lang und gut und gerne 8 cm Durchmesser, also so ähnlich wie ein Pferd.Sie versorgte inzwischen den Schwanz von Markus mit Mund und Möse, so hatte ich Zeit das Riesending auf den Couchtisch zu stellen.Wie fasziniert starrte sie nach einiger Zeit darauf und begann das Teil mit der Zunge zu verwöhnen. Sie leckte rauf und runter und versuchte, natürlich vergeblich, das Ding ins Maulzu bringenWir saugten an Ihren Nippeln, leckten Ihre Fotzenlippen und versuchten sie irgendwie noch mehr aufzugeilen.Wir legten sie auf das Sofa auf den Rücken und Markus liess sich von meiner Gatten die Eier kneten und lecken, wobei ich vorsichtig an ihren prallen Fotzenlappen rumzog und und immer wieder meine Finger in die feuchte Grotte schob.Sie quittierte es mit einem wohligen Gegrunze, verständliche Worte waren das nicht, aber sie hatte ja auch den Mund ziemlich voll.Nachdem ich den Kunstprügel ordentlich mit Vaseline eingeschmiert hatte setzte ich ihn mal vorsichtig an und zwängte ihn vorsichtig nach vorne.Immer wieder vor und zurück schob ich das Teil, aber das ging Gaby alles zu langsam.Lass mich das selber machen meinte sie nur und schon steckte das Teil mindestens 15 cm in Ihrem Loch.Oh je ist Teil fett meinte sie, aber es fühlt sich echt saugeil an. Wenn Sie ihn ganz rauszogblieb ihr Loch noch eine Weile weitgeöffnet und man sah den Votzenschleim rauslaufen.Wir waren fasziniert und bearbeiteten nun unsere Schwänze wie wild.Ich liess meinen Schwanz immer wieder über Ihr Gesicht fahren oder schob in mal bis zum Anschlag rein, so dass meine Beste zum würgen begann.Aber das machte Sie nur noch wilder.Los spritzt euren Saft auf mich, ich will richtig eingeschleimt werden mit euerer Bullensahne.Das liessen wir uns nicht zweimal sagen und wir hobleten was das Zeug hielt, und dann kamen wir fast gleichtzeitig. Markus schoss seinen Saft in Richtung ihrer Fotze und ichbesamte Gesicht und Titten.Da lag sie nun auf dem Sofa und verschmierte sich genüsslich den Saft über Ihren Körper.Das war megageil meinte Sie nur und solche Geschenke will ich in Zukunft sofort sehenund spüren.Ein toller Abend ging zu Ende und zum Abschied verpasste Sie Markus noch einen Handjob,dass ich schon befürchtete Sie reist ihm die Eier ab und sie meinte nur alles muss raus aus deinem Prügel und meine Titten brauchen diese Creme.Es folgten 7 geile Ehejahre mit Gaby und vielleicht schreibe ich ja mal wieder etwas davon. Teil 2 folgt

Deutsche Porno:

deutsche superfotze

Meine Ex die Supervotze

0% 0 Raten
  • Ansichten: 581

    Hinzugefügt: 3 Jahren vor

    Discuss this post ?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Sitemap - Deutsche Porno - Kostenlose Porno - Gratis Porno
    takipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.com