Der Maschinist – Teil 07

Der Kurzzeitwecker signalisierte Bruno, dass nun die „Masken“ durchgehärtet sein müssten. Er ging zurück in den Raum, in dem die beiden Frauen immer noch brav auf dem Tisch lagen. Na ja… brav? Die beiden streichelten sich gegenseitig die Brust​ und zupften einander an den Brustwarzen. Aber alles andere lag wie hin gegossen.“Endlich kommt der Meister und befreit uns von dem Keuschheitsgürtel.“ rief Silvana.“Wird aber auch Zeit… Zwischen den Beinen ist es ganz heiß… Bin ich immer noch rollig oder liegt das an der Brustmassage?“ gab sich Juliane ein.“Kann sein, dass es beides ist. Aber der Kunststoff wird auch durch die Chemische Reaktion etwas warm.“ erklärte Bruno.“Ich werde Euch jetzt von den Abgüssen erlösen.“ Bruno löste die Plastik und hatte eine perfekte Landschaft der Muschi von Silvana in der Hand. „Jetzt ich!“ forderte Juliane. Bruno kam gerne der Bitte nach. Auch hier: Der perfekte Abdruck. Aber wie bei Silvana war neben dem Trennmittel auch jede Menge Nektar auf dem Abdruck. Beim Lösen wischte Bruno über die Klit von Juliane und dieser sprang sofort an. „Silvana, machst Du es mir noch einmal, bitte!!“ schrie Juliane fast. „Oder darf Bruno mich einmal, nur dieses eine Mal abschießen?“ Juliane sah Silvana bittend und fragend zugleich an.“O.k…. lass Bruno ran. Aber ich bin dabei! Will ja schließlich auch etwas davon haben!“ kam nach kurzem Zögern und Überlegen von Silvana.Bruno machte sich bereit, wie man sich vorstellen kann, das nicht mit schwerem Herzen.“Einfach rein und los…“ bettelte Juliane. Bruno legte los, wie ihm befohlen war. Keine 2 Minuten später kam Juliane mit einem lauten Aufschrei…Ein Blick auf Silvana zeigte Bruno, dass diese sich wie wild die Klit rieb und auf seinen rein und raus schiebenden Schwanz sah.Bruno wollte auch die Erlösung und hämmerte weiter. Juliane stürzte das zweite mal über die Klippe und versank in einer halben Ohnmacht.Bruno zog sein Schwert aus der Scheide und macht einen Schritt zur Seite und versenkte sich in Silvana, die das Geschenk dankbar annahm.“Besame mich… Komm in mir!“ flüsterte sie, wie um Juliane nicht zu wecken. In ihrer Vagina fühlte sich Bruno zu hause. Mit tiefen, gleichmäßigen Stößen fanden die beiden ihren gemeinsamen Rhythmus. Silvana ließ sich fallen, Bruno folgte und dann kam die ersehnte Erfüllung: Ein Orgasmus katapultierte sie beide von dieser Welt. Die drei waren zu müde, um große Waschrituale einzuhalten und wechselten ins Schlafzimmer, wo Bruno, umrahmt von zwei zufriedenen und befriedigten Frauen zusammen mit diesen ins reich des Schlafes verschwand.Die nächsten Tage waren angefüllt von geschäftigem Treiben in Brunos Werkstatt. Er baute ein Gestell in dem eine Person sehr bequem halb sitzen halb liegen konnte, setzte auch die anderen Entwicklungen ein, die er bereits vorgefertigt hatte. Sitze und Auflagen worden gepolstert, die Steuerung bequem erreichbar neben der Armauflage installiert und ein größerer Monitor in bequemer Sichtweite angebracht. Hier sollten später die Videos und Bilder gezeigt werden. Wahlweise konnten Muschi-, Brust- und Ganzkörperkamera zugeschaltet werden und entweder als PIP (Picture in Picture) oder einzeln gezeigt werden.Sensoren für z.B. Hautfeuchte, Herzfrequenz und Muskeltonus (Muskelspannung) würden später die Orgasmuskontrolle ermöglichen.Diverse Probeläufe zeigten, dass die Planung und Realität sich entsprachen und das System arbeitete nahezu geräuschlos. Lediglich ein leises Summen war zu hören und natürlich die Paddelsimulatoren waren deutlich zu vernehmen.Mehr als einmal wurde Bruno allein vom Bauen der Maschine erregt und musste neben den Mahlzeiten auch Silvana einnehmen. Immer wieder stellte er sich vor, wie die Maschine Silvana und später auch vielleicht mal Juliane Genuss schenken würde.Dann war es irgendwann soweit: Die Maschine samt Programmierung musste den Praxistest bestehen!Bruno bat Silvana in das geräumige Schlafzimmer. Er hatte bereits vorher alles dort aufgebaut. Leise Musik hatte er bei Alexa angefordert und es rieselte Silvanas Lieblings-Beischlafsymphonie aus den Lautsprechern. Kühler Sekt perlte in den Gläsern und es lag eine gewisse Spannung im Raum.“Auf ein schönes Erlebnis für Dich und dass Du mich nicht vergisst oder lieber mit „Goodman“ (so hatte Bruno den Roboter getauft) Dich vergnügst.“ Silvana und Bruno prosteten sich zu.“Nimm bitte Platz.“ forderte Bruno Silvana auf. Diese tat wie ihr geheißen aber man merkte, dass sie sich nicht wohl in ihrer Haut fühlte.Nun machte sich der Abdruck bezahlt: Die Muschi passte perfekt in die Form und damit saßen die Vibratoren und der Penetrator an richtiger Stelle. Die eingebauten Heizelemente hatten Sitz und Muschibereich schön angenehm erwärmt.“Ich muss jetzt die einzelnen Elemente testen und gegebenenfalls nach justieren.“ Bitte sage sofort, wenn Dich etwas stört.Silvana konnte nur nicken.Bruno wurde geschäftig und sehr sachlich, was Silvana beruhigte.“Damm-Massage ein…“ Silvana fühlte ein leichtes Kribbeln genau an der richtigen Stelle, besser Gebiet zwischen Rosette und Eingang zum Paradies. „Wie ist es? Wie fühlt es sich an?““Sehr angenehm, könnte mehr sein.“ gab Silvana zurück.“Das kannst Du mit dem Intensitätsregler bestimmen.“ Und tatsächlich: Als Silvana mit Hilfe des Drehknopfes auf eine höhere Stufe wechselte, war die Vibration so, wie sie sich das vorgestellt hatte.“Nun der Rosettenpenettrator.“ Silvana spürte, wie etwas Warmes durch ihre Poritze lief. Vorsorglich hatte Bruno eine Gleitmittelpumpe eingebaut, die vor der Penetration (übrigens war das auch bei der Vagina vorgesehen) ein auf Körpertemperatur erwärmtes Gleitmittel aus brachte. Dann spürte Silvana auch schon das Einfahren eines Pints.“Wie ist er? Passt er?“ wurde sie befragt.“Es tut nichts weh, aber er ist etwas dünn.“ gab sie Bericht.“Das kannst Du auch einstellen. Die Dicke veränderst Du hier.“ Bruno zeigte die Einstellmöglichkeit.Silvana stellte am Knopf und es wurde ihr Poloch durch den Stab gedehnt und erreichte in wenigen Sekunden die richtige Dicke. Nach ein paar Schüben stoppte Bruno auch diese Einheit, was Silvana etwas bedauerte. Stand sie doch auf Analspielchen und erhoffte sich viel Freude dort.“Nun kommen die Brüste dran.“ verkündete Bruno und befestigte erst die Feuchtigkeitssensoren und die anderen Fühler an den vorgesehenen Stellen. Dann kamen kleine Saugnäpfe zum Einsatz, die auf beiden Brüsten angelegt sich dort selbstständig durch Unterdruck befestigten. Darüber kamen Halbschalen, voll gepackt mit Motoren und Elektronik. Die einzelnen Systeme hatten die Aufgabe, zu klopfen, zu saugen, zu massieren und konnten auch Pelz- oder Federstreicheln simulieren. Auch Vibrationen waren möglich und alles unabhängig voneinander.Bruno drückte den Knopf für Brust und Silvana merkte, wie einer nach dem anderen die Motoren an sprangen. Ein herrliches Ziehen und Kneten simulierten perfekt die Streicheleinheiten, die eine Frau so gerne hat.“Das tut gut und ist schön.“ gab sie diesmal unaufgefordert zu verstehen.Bruno schaute auf den Monitor. Brustwarzen erigiert, Warzenhof angespannt, Hautfeuchtigkeit steigend, Herzfrequenz steigend, Hauttemperatur steigend… alle Messpunkte meldeten, dass sich Silvanas Körper veränderte und sie offensichtlich erregt war.Bruno schaltete nun Popenetrator und Damm-Stimulator zu und beließ die Maschine in der Einstellung. Silvana merkte, wie die Lust von ihr Besitz ergriff. Alle Werte stiegen und die Instrumente zeigten die entsprechenden Messergebnisse.Bruno drückte eine Taste. Diese Stufe sollte die untere Erregungslinie dar stellen. Bei Intervall-Orgasmen würde das System Silvana nicht mehr abkühlen lassen.Silvana kannte sich genug, um zu bemerken, dass das Gefühl zwischen ihren Beinen austretender Nektar war. Diese aufsteigende Wärme im Bereich der Klitoris kündete von einschießendem Blut und anschwellenden Körpern. Ohne Zweifel: Sie war auf dem Weg.​

Der Maschinist – Teil 07

0% 0 Raten
  • Ansichten: 2038

    Hinzugefügt: 4 Jahren vor

    Discuss this post ?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Sitemap - Deutsche Porno - Kostenlose Porno - Gratis Porno
    takipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.comtakipci33.com